Auch der FC Reading hat Spaßvögel im Team

Veröffentlicht in Kurioses.

Kürzlich im Kicker gelesen:

Als Graeme Murty den Diebstahl bemerkte, war er außer sich. Der Kapitän des FC Reading hatte sich beim Spiel gegen Manchester United das Trikot von Christiano Ronaldo gesichert, doch als er aus der Dusche zurückkam, war das gute Stück verschwunden. “Blutige Rache” werde es geben und “gebrochene Knochen”, drohte der Schotte, nachdem er die komplette Kabine abgesucht hatte, Erst Stunden später an einer Bar rückte der Teaminterne Spaßvogel Stephen Hunt das Trikot schließlich raus. Von einer Prügelstrafe sah er zwar ab, so richtig lachen konnte Murty über die Sache aber nicht.

FA Cup Sensation Teil 2

Veröffentlicht in Kurioses.

Vor ein paar Tagen hatten wir über eine FA Cup Sensation aus England berichtet.

Es ging um den sechstligisten Havant & Waterlooville, der in der dritten Runde den drittligisten Swansea City mit 4:2 aus dem Cup warf und in der vierten Runde an die bekannte Anfield Road durfte.

Nun war es soweit, die Mannschaften traten gegeinander an und die Amateure konnten jeweils sogar mit 0:1 und 1:2 in Führung gehen. Am Ende verloren sie zwar mit 5:2 aber Stolz waren Sie mit Sicherheit!

Gibt es Regeln für den Trikottausch?

Veröffentlicht in Kurioses.

Thomas Linke hat eine interessante Frage im Red Bull Magazin Redbulletin beantwortet:

Gibt es Regeln für den Trikottausch?

Es gibt Spieler, die suchen sich im Match einen speziellen Tauschpartner aus, häufig den Gegenspieler. Manchmal sprechen sie sich vorher mit ihm ab. Andere lassen das an sich herankommen und nehmen dann irgendein Leibchen. Nach dem Tausch schüttelt man sich die Hand und wünscht sich Glück, das gehört sich so. Dann kommt leider oft etwas Unappetitliches: Einige Spieler schlüpfen nach dem Tausch in das verschwitzte Trikot ihres Gegners. Davor hat mir stets gegraust: Mir war mein eigenes Trikot immer am liebsten. Deshalb habe ich kaum “Skalps” zu Hause. Einmal habe ich in einem Freundschaftsspiel meines damaligen Clubs Bayern München gegen den AC Milan mit George Weah getauscht, zur Halbzeit. Es gab überhaupt nur einen Anlass, zu dem ich unbedingt das Trikot eines Gegenspielers wollte: Nach dem 1:0 gegen England im Oktober 2000 habe ich mit Paul Scholes getauscht, im letzten Match im alten Wembley-Stadion. Ich war stolz auf das Shirt, aber nicht lang: Es ist mir auf der Heimreise noch am Londoner Flughafen aus der Reisetasche gestohlen worden.

Weitere Beiträge...